Sternritt /-fahrt 2019 nach Oberriedgarten

Sternritt /-fahrt 2019 nach Oberriedgarten

Von Martin Stellberger

Wanderreiter und Wanderfahrer trotzen jedem Wetter! Das bewiesen mehrere Kutschfahrer und zahlreiche Reiter beim Sternritt nach Kißlegg-Oberriedgarten, der Ende Mai vom Verein Wanderreiten in Oberschwaben mit Sitz in Weingarten veranstaltet wurde. Ziel war das Burgermoos-Stüble von Manuela und Stefan Mangold in Oberriedgarten. Reaktionen der Pferdefreunde auf das unterhaltsame Wochenende ließen nicht auf sich warten. Eine Reitergruppe aus Bad Wurzach schrieb nach ihrer Heimkehr: „Vielen Dank für Speis und Trank und die tolle Unterbringung unserer Pferde. Das war für uns Mädels mit unserem geübten Rittführer Manfred der erste Ritt und eine sehr schöne Erfahrung“. In der Tat hatte der Verein für die Reitpferde für die Nacht stromgeschützte kleine Paddocks abgezäunt. Die Fahrpferde wurden in der Remise versorgt. Futter und Wasser waren reichlich vorhanden. Ähnlich positiv gestimmt verabschiedeten sich am Sonntagmorgen die Kutschfahrer. Mit ihren Kutschen - Markus Elbs mit seinem Viererzug, Benjamin Tratzyk und Wolfgang Kränkle mit ihrem Zweispänner aus Baindt - meisterten sie die weite Fahrt. Auch Katrin Müller und Sarah Weißenrieder aus Mochenwangen und Peter Heine mit Tochter Franziska aus Bodnegg hatten ihre Pferde zur Sternfahrt eingespannt. Dazu kamen noch etliche Reiter aus Argenbühl, Rheinstetten und Gutenzell. Die jeweiligen Routen wählen die Fahrer und Reiter selbst aus und fanden deshalb unterwegs immer wieder Gelegenheit für eine Verschnaufpause für ihre Pferde. Oft finden sich für solche Sternritte größere und kleinere Gruppen, was den Zusammenhalt der Pferdefreunde fördert und das Vertrauen der Pferde im freien Gelände stärkt. „Wer die richtige Kleidung anhat, dem kann das Wetter egal sein!“ sagte einer der Teilnehmer fröhlich und genoss den Bügeltrunk, der ihm zur Begrüßung in Oberriedgarten von Christa Heine gereicht wurde. Der Samstagabend entwickelte sich zu einem gemütlichen Hock unter Pferdefreunden. Gerade solche Treffen sind für die Freizeit-Pferdesportler wichtig, tauschen sie doch Erfahrungen und Erlebnisse aus. Vor allem knüpfen sie Kontakte, die sie dann im kommenden Jahr beim nächsten Sternritt in Oberschwaben weiter pflegen können. Der Verein bedankte sich auf seine Weise für das Kommen: Fotos vom Sternritt wurden per Mail an die Teilnehmer verschickt.